http://www.bullikartei.de/cms/modules/tinycontent/index.php?id=39
Einloggen    
 + Registrieren
  • Main navigation
Neue User
dretheman 16.10.2017
Bulli_Mike 16.10.2017
Sambalumpi 13.10.2017
Phil_T1_1960 05.10.2017
mattesr 02.10.2017
Felix_Dyna 20.09.2017
jorek 20.09.2017
goernsen 20.09.2017
De Schaumburger 04.09.2017
Lhidd 22.08.2017
Bullikartei e.V. Forum Index
   Der T1-Transporter
     Umlenkhebel erneuern
Register To Post

Diskussion | Neueste zuerst Previous Topic | Next Topic | Bottom
Poster Thread
Micha63erT1
Posted on: 10.06.2017 15:54
Frischling
Joined: 07.06.2017
From:
Posts: 10
Umlenkhebel erneuern
Hallo zusammen,
ich will den Umlenkhebel erneuern, da er sehr viel Spiel hat.
Hat damit jemand Erfahrung? Müssen die neuen Messingbuchsen dann mit der Reibahle
bearbeitet werden oder passen die dann schon direkt?
Gibt es etwas was ich beachten muss?

Vielen Dank
Micha
Ollic
Posted on: 10.06.2017 19:48
Profi
Joined: 11.08.2012
From: HH
Posts: 339
Re: Umlenkhebel erneuern
Moin Micha,

ja die müssen auf Mass aufgerieben werden... Am besten Du verwendest dazu einen kompletten Überholsatz, da die Welle auch entsprechend eingelaufen sein wird.

Grüße
Olli
Micha63erT1
Posted on: 11.06.2017 13:48
Frischling
Joined: 07.06.2017
From:
Posts: 10
Re: Umlenkhebel erneuern
Hallo Olli,
vielen Dank für die Rückmeldung.
Ja den Überholsatz habe ich schon da und es wunderte mich auch, dass der Hebel da nicht so ohne weiteres in die Buchse geht. Dann lag ich mit meiner Vermutung ja richtig. Vielen Dank für Deine Bestätigung. Die Reibahle ist auch schon bestellt

Grüße
Micha
Ollic
Posted on: 11.06.2017 14:01
Profi
Joined: 11.08.2012
From: HH
Posts: 339
Re: Umlenkhebel erneuern
Gerne! Mit einer geführten Reibahle gehts am einfachsten. Zum Beispiel mit einer Hunger Typ U. Wichtig ist das die Flächen der Buchsen am Ende fluchten, sonst kriegst Du die Welle nicht rein.

VG
Olli
Sven_911
Posted on: 12.06.2017 08:10
Gelegenheitsposter
Joined: 15.01.2015
From: Westthüringen
Posts: 29
Re: Umlenkhebel erneuern
Wo hast du den Satz denn bestellt? Ich habe einen von Febi, aber da passt die Welle auch ohne Aufreiben in die Buchsen.
Ollic
Posted on: 12.06.2017 08:49
Profi
Joined: 11.08.2012
From: HH
Posts: 339
Re: Umlenkhebel erneuern
Moin,

mit Einführung der Kugelgelenkachse des T2a wurde das geändert. Hier müssen die Buchsen nicht mehr aufgerieben werden. Passt denn die Welle samt Buchsen auch in die T1 Achse? Ich dachte eigentlich nicht, aber ausprobiert habe ich das nie...

Grüße
Olli
Sven_911
Posted on: 12.06.2017 11:08
Gelegenheitsposter
Joined: 15.01.2015
From: Westthüringen
Posts: 29
Re: Umlenkhebel erneuern
Achso deswegen, ich habe eine T2a Achse.
Micha63erT1
Posted on: 16.06.2017 21:20
Frischling
Joined: 07.06.2017
From:
Posts: 10
Re: Umlenkhebel erneuern
Danke für die Rückmeldungen.
Ich habe auch einen Satz von Febi. Man würde die Welle vermutlich auch so reinkriegen, aber dann sitzt sie einfach nur fest. Sie muss sich ja drehen können. Also mit der Reibahle etwas aufweiten..
Dann mal frohes Schrauben
Micha
Diskussion | Neueste zuerst Previous Topic | Next Topic | Top

Register To Post
 
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Remember me



Lost Password?

Register now!