/cms/modules/tinycontent/index.php?id=39
Einloggen    
 + Registrieren
  • Main navigation
Neue User
Dreigestirnbulli 08.11.2019
mr.hansen 24.10.2019
bea2601 24.10.2019
Pritsche61 16.10.2019
T1Hochzeit 15.10.2019
Roman 09.10.2019
WolfBulli 04.10.2019
turbo-maker 26.09.2019
Woody64 20.09.2019
barndoor54 12.09.2019
Bullikartei e.V. Forum Index
   Sonstiges...( T2 ..etc.. )
     Bulli und Klimadiskussion
Register To Post

Diskussion | Neueste zuerst Previous Topic | Next Topic | Bottom
Poster Thread
chrisimobil
Posted on: 26.10.2019 11:01
Profi
Joined: 27.06.2006
From: Beckingen/Saar
Posts: 1174
Bulli und Klimadiskussion

Hallo zusammen und eine Frage in die Runde:
Sicher bin ich nicht der einzige, der die Klimadiskussion mit allem drum und dran verfolgt und sich so seine Gedanken auch über das eigene Handeln macht. Neben vielen anderen Dingen spielt ja auch der Individualverkehr eine nicht kleine Rolle bei dem Thema. Da drängt sich mir die Frage auf, wie lange wir denn mit unseren Oldies noch fahren dürfen, sollen, können?
Was meint ihr denn so dazu?
Bin gespannt auf eure Meinungen und Einstellungen!
VG
Christian
zwergnase
Posted on: 26.10.2019 19:01
Profi
Joined: 24.12.2008
From: Lenggries
Posts: 1047
Re: Bulli und Klimadiskussion
Servus Christian,

seh ich ganz entspannt, glaub nicht, daß die Oldtimer irgendwann von der Straße verbannt werden.

Und ganz ehrlich, ich laß mir bestimmt nicht von dem momentanen
Klimahype, der vor einigen Jahren noch kein Schwein interessiert hat, und seit der kleinen Schwedin nun zum Mainstreamthema Nummer eins geworden ist, mein Hobby vermiesen.

Wir versuchen schon lange, bevor dies zum Thema wurde, umweltbewusst zu leben, fahren auch im Alltag nur alte Möhren, diese so lange es geht und auch nur das Nötigste.
Wir machen so gut wie keine Ausflüge, und wenn dann meist in näherer Umgebung mit dem Fahrrad (kein E-Bike).
Meine Frau macht alle Besorgungen zu Fuß.
Ausserdem kaufen wir fast alles gebraucht und verzichten so gut es geht auf importierte Lebensmittel.
Urlaub machen wir schon seit Jahren nur noch zu Hause, auch, weil es bei uns in den Bergen so schön ist

Das machen wir aber nicht, weil uns ein pupertierender Teenager dazu aufgefordert hat, sondern weil uns das unser gesunder Menschenverstand sagt.

Nach meiner Meinung sollte man lieber wieder einen autofreien Sonntag im Monat machen, oder den wöchentlichen Ausflugsverkehr aus den Städten aufs Land unterbinden.
Ausserdem sollte nicht der belohnt werden, der sich alle 2 Jahre einen Neuwagen kauft, sondern derjenige, der ein Auto so lange wie möglich fährt, dazu gehören natürlich auch unsere geliebten Oldtimer

Das ist meine Meinung zu dem Thema.

Und sollte man die Oldtimer wirklich mal von der Straße verbannen, dann kauf ich mir einen Ochsen und bau eine Deichsel anstatt der Vorderachse in meinen Bulli

Gruß
Martin
Woodstock-Bus
Posted on: 26.10.2019 19:15
Profi
Joined: 23.03.2015
From: Am Rande der Nordeifel
Posts: 157
Re: Bulli und Klimadiskussion

Moin Christian,

da mach' ich mir ja gar kein' Kopp - Kulturgut und Bestandsschutz.

Ausserdem, wie beim Martin: Nicht Fliegen, nicht Kreuzfahren, zu Fuss gehen, Fahraradfahren, 4,1l/100km-"Ersatzfahrzeug " usw. usf. ...

Schöne Grüsse und Prost

Jürgen



HAMBI BLEIBT!!!
schrauber
Posted on: 26.10.2019 22:35
Profi
Joined: 07.08.2006
From: Südpfalz
Posts: 459
Re: Bulli und Klimadiskussion
.
Ich denke, dass ich mit der Restauration doch langsam mal in die Gänge kommen muss, wenn ich den Bulli noch ernsthaft fahren können will.
Wenn sich nichts Revolutionäres tut, wird die Sache mit den E-Autos an die Wand fahren, weil das Problem der Stromerzeugung und -speicherung auch aus Umwelt-Gründen wohl kaum zu lösen ist. Aber dass es in 10 oder 20 Jahren immer noch überall Benzin zu tanken gibt, darauf würde ich mich auch nicht verlassen. Vielleicht müssen wir dann wieder wie Bertha Benz an der Apotheke tanken ...
chrisimobil
Posted on: 26.10.2019 23:24
Profi
Joined: 27.06.2006
From: Beckingen/Saar
Posts: 1174
Re: Bulli und Klimadiskussion
Das Problem ist ja, dass privat "vorbildliches" Verhalten nicht belohnt wird. Irgendwann fällt der deutschen Umwelthilfe ein, dass die Abgase von Benzinern auch nicht so toll sind in den Städten. Da fragt dann keiner, wann man das letzte mal in den Urlaub geflogen ist, Fleisch gegessen hat oder womit man sein Haus heizt.
Dass die E-Autos kein Weg sind, sehe ich auch und Autos so lange zu fahren wie möglich ist eh klar. Aber das wird ja leider eher bestraft als gefördert.
Ich hoffe ein bisschen auf synthetischen Sprit z.B. aus CO2...
@ Schrauber: ein Bulli gehört natürlich unbedingt auf die Strasse, also dringend restaurieren!
VG
Christian
Red_Bus
Posted on: 27.10.2019 15:37
Profi
Joined: 27.06.2006
From: 90559 Burgthann
Posts: 283
Re: Bulli und Klimadiskussion
In 10 Jahren den Antrieb auf Elektromotor umbauen, wenn die Batterien erschwinglich werden und in 20 Jahren auf einen Wasserstoffantrieb umrüsten!
2100 ist der Fluxkompensator angesagt!
Die Zukunft der Bullis sei gesichert!

Harry
Diskussion | Neueste zuerst Previous Topic | Next Topic | Top

Register To Post
 
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Remember me



Lost Password?

Register now!