/cms/modules/tinycontent/index.php?id=39
Einloggen    
 + Registrieren
  • Main navigation
Neue User
Petzi 05.11.2018
Jule705 05.11.2018
cali82@gmx.de 29.10.2018
bahnfried 09.10.2018
patricklink 01.10.2018
clemu 26.09.2018
Florei89 20.09.2018
CBP1960 31.08.2018
Lola 20.08.2018
swiss_bulli 30.07.2018
Bullikartei e.V. Forum Index
   Der T1-Transporter
     Beschleunigungsloch Ruckeln
Register To Post

Diskussion | Neueste zuerst Previous Topic | Next Topic | Bottom
Poster Thread
Becks
Posted on: 22.11.2018 12:24
Profi
Joined: 22.10.2006
From: Ahlen
Posts: 181
Beschleunigungsloch Ruckeln
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal Eure Hilfe! Ich habe am Wochenende eine längere Ausfahrt gemacht (170 km), zum Teil durchs Sauerland, wobei folgendes Problem aufgetreten ist.

Mein Bulli (44PS, 1500ccm, alles Original) hat ein Beschleunigungsloch bzw. ein zu Teil heftiges Ruckeln beim Beschleunigen im 3. und 4. Gang, vor allem beim untertourigen herausbeschleunigen aus Kurven wo man nicht unbedingt runterschlaten muß. Überbrücken kann ich das Problem indem ich stoßweise Gasgebe.

Steigungen, hochtourig im 2ten und 3ten Gang waren kein Problem.

Den Motor läuft soweit perfekt, springt sehr gut an (kalt + warm), hat perfekten Leerlauf, läuft auf gerader Strecke wenn er mal in Fahrt ist auch auf 100km/h. Er beschleunigt wenn er Warm ist im 1. und 2. Gang vollkommen normal (egal ob ich langsam oder schnell beschleunige).

Gestern Abend habe ich mal den Tankdeckel abgenommen und bin gefahren (Entlüftung). Keine Besserung. Im kalten Zustand trat das Problem er heftiger auf.


Vor kurzem habe ich den Motor am Zylinderkopf neu abgedichtet und den Co-Wert einstellen lassen. Seitdem ist er im Leerlauf
viel ruhiger. Der Verbrauch ist auch OK, habe auf der Tour 9,3 Liter auf 100km Verbraucht.

Ventile sind eingestellt, Verteilerfinger, Unterbrecher u. Zündkerzen neu, Zündung ist eingestellt.

Es fühlt sich so an als würde der Motor beim untertourigen Beschleunigen zu wenig oder zu viel Sprit bekommen (absaufen).

Habt ihr Ideen??

Viele Grüße
Jörg
Ollic
Posted on: 22.11.2018 12:59
Profi
Joined: 11.08.2012
From: HH
Posts: 415
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Beschleunigerpumpe?
Becks
Posted on: 22.11.2018 13:30
Profi
Joined: 22.10.2006
From: Ahlen
Posts: 181
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Soll heißen die Membrane zu prüfen. Schau ich heut Abend mal nach.
Ollic
Posted on: 22.11.2018 14:21
Profi
Joined: 11.08.2012
From: HH
Posts: 415
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Bevor Du die Pumpe auseinander schraubst (denn dann ist die Membrane vermutlich gleich defekt), prüfe mal ob genügend Sprit eingspritzt wird.

Könnte aber auch an der Benzinpumpe, klemmendes Schwimmerventil oder aber an der Unterdruck-, Fliehkraftverstellung des Zündverteilers liegen.

Das ist immer etwas schwierig mit der Ferndiagnose
Becks
Posted on: 22.11.2018 14:41
Profi
Joined: 22.10.2006
From: Ahlen
Posts: 181
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Die Membrane hab ich noch als Ersatz im Fundus, würde die dann direkt austauschen.

Benzinpumpe werde ich danach mal tauschen, habe noch einen Nachbau als Reserve.

Unterdrucktest durch ansaugen hab ich gestern gemacht, Verstellplatte im Verteiler verstellt sich und ist nicht fest.

Schwimmernadelventil könnte ich mal tauschen, habe noch einen alten Vergaser gleicher Baureihe.

Danke für deine Hilfe
Ollic
Posted on: 22.11.2018 14:44
Profi
Joined: 11.08.2012
From: HH
Posts: 415
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Und dann ganz banal, aber ein Versuch wert:

Gemisch etwas fetter machen. Evtl. ist er jetzt nach dem Einstellen zu mager. Wird der Motor denn wärmer als sonst? Patscht er in den Vergaser zurück?
Becks
Posted on: 22.11.2018 15:14
Profi
Joined: 22.10.2006
From: Ahlen
Posts: 181
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Wir haben das schon eher Fetter eingestellt ca. 4%. Der Motor wird nicht wärmer das habe ich unterwegs geprüft und der Verbrauch ist ja auch OK.

Ich könnte die kleine Schraube aber Testhalber mal ne halbe Umdrehung rausdrehen.
Ollic
Posted on: 22.11.2018 15:41
Profi
Joined: 11.08.2012
From: HH
Posts: 415
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Was mir jetzt auch noch einfällt...

Jetzt ists ja schon recht kühl draussen. Vereist der Vergaser etwa?
Becks
Posted on: 22.11.2018 19:29
Profi
Joined: 22.10.2006
From: Ahlen
Posts: 181
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln
Hab gerade den Vergaser runter gehabt. Die Beschleunigungspumpe schickt einen satten Stral Benzin ins Geweih. Habe die Membran deshalb nicht getauscht.

Dann hab ich nochmal alle Flansche mit Bremsenreiniger abgespritzt, keine Reaktion vom Motor.

In den ersten beiden Gängen geht der Bus ab wie die Feuerwehr und danach tut er sich schwer. Im untertourigen Bereich ??
zwergnase
Posted on: 22.11.2018 19:53
Profi
Joined: 24.12.2008
From: Lenggries
Posts: 991
Re: Beschleunigungsloch Ruckeln

Am Vergaser wurde nichts verändert?

Hört sich für mich fast an wie zu schlechte Teillastanreicherung, vor allem, wenn er sich beim Pumpen des Gaspedals wieder fängt. Darum würde ich davon ausgehen, daß es eine Vergasergeschichte ist.

Den Strahl der Beschleunigerpumpe kannst Du mit der kleinen Mutter am Gestänge der Pumpe einstellen. Wenn Du das Gestänge so einstellst, daß die Pumpe mehr Weg macht, ist die Anreicherung fetter. So kannst Du dich da mal rantasten, obs daran liegt.

Optimal wäre natürlich, ein Lambdatool in den Auspuff zu hängen, dann kann man die Gemischwerte während der verschiedenen Lastzustände super ermitteln, dann weiß man auch gleich, ob der Hund in der Gemischbildung begraben liegt.

Gruß
Martin
(1) 2 »
Diskussion | Neueste zuerst Previous Topic | Next Topic | Top

Register To Post
 
Login
Mitgliedsname:

Passwort:

Remember me



Lost Password?

Register now!